Transformation, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Transformation · Nominativ Plural: Transformationen
WorttrennungTrans-for-ma-ti-on
Wortzerlegungtransformieren-ation
Wortbildung mit ›Transformation‹ als Erstglied: ↗Transformationsgrammatik · ↗Transformationsregel · ↗Transformationsstaat
Wahrig und DWDS, 2018

Bedeutungen

1.
das Umwandeln, Umgestalten (in einen anderen Zustand), Umstrukturierung eines bestehenden Systems
Beispiele:
Er [Obama] forderte Russland erneut zu einer Zusammenarbeit mit den Vereinigten Staaten und weiteren Ländern auf, um eine politische Transformation in Syrien zu erwirken. [Neue Zürcher Zeitung, 17.02.2016]
Es habe [bei der Trauerkultur] eine Transformation der Religion in »Religiosität« stattgefunden. [Die Welt, 22.11.2008]
Später philosophierte er über eine spirituelle Transformation der gesamten westlichen Welt. [Der Tagesspiegel, 21.06.2003]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine wirtschaftliche, gesellschaftliche, politische Transformation; eine grundlegende Transformation
als Akkusativobjekt: eine Transformation vorantreiben, vollziehen
mit Genitivattribut: die Transformation der Gesellschaft
a)
Elektrotechnik das Umspannen von Strom (mithilfe eines Transformators)
Beispiele:
Sollen große Strommengen über weite Strecken fließen, dann steigen die Verluste trotz Transformation von Strom und Spannung. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 31.08.2004]
Auch ökonomisch hätte sich die nötige Transformation des eingekauften Stromes auf die Frequenz der Bahn (1623 Hertz) nicht gelohnt. [Neue Zürcher Zeitung, 30.05.2001]
b)
Mathematik Umwandlung mithilfe mathematischer Regeln oder Formeln (auch Softwareprogrammen)
Beispiele:
In den Lektionen über visuelle Mathematik lernen die Studenten zum Beispiel, mit welchen Transformationen und Rotationen Polyeder in andere »Vielflächer« übergeführt werden können. [Neue Zürcher Zeitung, 28.10.1998]
Die neuen Rangzahlen 3, 4, 5 erhält man durch eine hier zulässige monoton ansteigende Transformation. [Ahrens, Hans Joachim: Messung und Skalierung. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 24406]
c)
Geologie Vorgang der Umformung von Boden
Beispiele:
Als sich die Berge hoben, war die geologische Transformation so extrem und schnell, dass sich dadurch im Hochland und in der Ebene neue Habitate bildeten. [Süddeutsche Zeitung, 05.12.2015]
im Bild Stehen wir also vor einer großen Transformation der Parteienlandschaft, einer geologischen Veränderung? [Die Zeit, 25.06.1998, Nr. 27]
d)
Genetik, Medizin Vorgang der Übertragung von Erbgut (DNA) in Bakterien, Vorgang des Gentransfers
weiterführende enzyklopädische Informationen: „Transformation“, in: Spektrum – Lexikon Biologie
Beispiele:
Wie maligne Melanome die Chemotherapie austricksen – Krebszellen können durch Transformation wie normale Zellen erscheinen. [Der Standard, 02.05.2007]
Gestern waren es Molekularbiologen […], die einen »neuen und sehr effektiven Weg« in die genetische Transformation des menschlichen Erbgutes gewiesen haben. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 26.05.2001]
Das Europaparlament stimmte […] gegen ein Verbot von so genannten Marker-Genen, mit denen die Industrie nachprüft, ob genetische Transformationen geglückt sind. [Süddeutsche Zeitung, 13.04.2000]
Bei Transformation und Transduktion wird […] nicht einfach das Fragment dem kompletten Genom der Zelle hinzugefügt, sondern durch Crossover werden Gene ersetzt. [Bresch, Carsten: Klassische und molekulare Genetik, Berlin u. a.: Springer 1965 [1964], S. 105]
e)
Sprachwissenschaft Umwandlung eines Satzes oder Satzteils nach bestimmten Regeln in eine andere grammatische Form mit gleichem Inhalt
Beispiele:
Transformation ist in der Linguistik die Umwandlung eines Satzteils in eine andere grammatische Form. [Die Welt, 25.04.2017]
Die Transformation in der Grammatik wird auch Umwandlung genannt und beschreibt in der Sprache die Umformung eines Satzes oder einer Phrase, ohne dabei die Bedeutung zu verändern. [cafe-lingua, aufgerufen am 18.01.2018]
2.
Ergebnis einer Umwandlung oder Umgestaltung, das Transformiertwerden
Beispiele:
Hier erlebt [die türkische Stadt] Antalya seine Transformation in die Zukunft. [Die Zeit, 04.08.2011, Nr. 32]
Ungarn hat eine gute Infrastruktur und eine erfolgreiche Transformation zur Marktwirtschaft hinter sich […]. [Der Tagesspiegel, 29.04.2004]
Und so scheitert die digitale Transformation eines Unternehmens in erster Linie daran, wie unkritisch seine Anführer und Mitarbeiter mit den eigenen Denkmustern sind. [Die Welt, 05.05.2017]
Die Decodierung liefert gewaltige Datenmengen – und die Biologie durchlebt dabei die nächste Transformation: Sie wird zu einer Informationswissenschaft. [Die Zeit, 27.05.2010, Nr. 22]
Die Transformation eines jeden Herrschers in eine quasi heilige Figur durch das Ritual der Krönung hat noch jeden Monarchen zu einem anderen werden lassen. [Welt am Sonntag, 17.06.2007, Nr. 24]
Die ehemalige Bank der Bauern und Winzer hat eine bemerkenswerte Transformation hinter sich. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 12.09.2005]
Kollokation:
als Akkusativobjekt: eine Transformation erleben
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

transformieren · Transformation · Transformator · Trafo
transformieren Vb. ‘umwandeln, umformen, verwandeln, verändern’, mhd. transformieren, entlehnt aus gleichbed. lat. trānsformāre; vgl. lat. formāre ‘formen, gestalten, bilden’ (s. ↗Form). In der Mathematik ‘in einen anderen mathematischen Ausdruck umwandeln, eine Menge umkehrbar eindeutig abbilden’ (1. Hälfte 19. Jh.), in der Physik ‘mit Hilfe eines Transformators die elektrische Spannung erhöhen oder herabsetzen’ (Ende 19. Jh.). Transformation f. ‘Umwandlung, Umformung, Verwandlung, Veränderung’ (1. Hälfte 16. Jh.), aus gleichbed. spätlat. trānsformātio (Genitiv trānsformātiōnis). In Mathematik (Anfang 18. Jh.) und Physik (Ende 19. Jh.) entsprechend den Bedeutungen des Verbs (s. oben). Transformator m. ‘Gerät zum Erhöhen oder Herabsetzen der Spannung von Wechsel- oder Drehstrom, Umspanner’ (Ende 19. Jh.), latinisierende Bildung in Anlehnung an gleichbed. frz. transformateur. Dazu die Abkürzung Trafo m. (20. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Gestaltswandel · Transformation · ↗Umgestaltung · ↗Umwandlung · ↗Verwandlung · Verwandlungsprozess · ↗Wandlung  ●  ↗Metamorphose  fachspr.
Oberbegriffe
Computer
Synonymgruppe
Abbildung · ↗Konvertierung · Transformation · ↗Umwandlung · ↗Überführung
Unterbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alltägliche Deformation Faunenschnitte Gesellschaftssystem Industriegesellschaft Kommandowirtschaft Koordinate Kulturtheorie Marktwirtschaft Musterland Planwirtschaft Semantik Transduktion Wirtschaftssystem affin bewerkstelligen durchleben epochal evolutiv greifend invers linear logarithmisch marktwirtschaftlich rapid spirituell tiefgreifend vollziehen zivilisatorisch äquivalent

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Transformation‹.

Zitationshilfe
„Transformation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Transformation>, abgerufen am 23.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Transfokator
Transfluxor
transfinit
Transfiguration
Transfettsäure
Transformationsforschung
Transformationsgrammatik
Transformationsland
Transformationsprozess
Transformationsregel