Tragaltar

WorttrennungTrag-al-tar
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

tragbarer Altar in Form einer kleineren, meist quadratischen Steinplatte, in die ein Reliquiar eingelassen ist

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Tragaltäre sind auffallend ungleichmäßig verteilt: die meisten stammen aus Deutschland.
o. A.: Lexikon der Kunst - T. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 45610
Einzelne Künstler treten aus der Anonymität, etwa die überragende Figur des Roger von Helmarshausen, dessen Tragaltäre um 1100 datiert sind.
Die Zeit, 29.07.1966, Nr. 31
Zitationshilfe
„Tragaltar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Tragaltar>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
träg
Trafostation
Trafo
Trafikant
Trafik
Traganker
Tragant
Tragbahre
Tragbalken
tragbar