Trüffelschwein, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Trüffelschwein(e)s · Nominativ Plural: Trüffelschweine
WorttrennungTrüf-fel-schwein
WortzerlegungTrüffelSchwein
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2018

Bedeutung

Schwein, das für die Suche nach Trüffeln (Lesart 1) abgerichtet ist
Beispiele:
[Die deutschen Trüffelzüchter] Stobbe und Sproll wollen eine eigene Trüffelhundezucht aufbauen. Denn das Trüffelschwein ist zwar legendär erfolgreich, leider frisst es die Trüffel auch gerne auf, wenn der Trüffelsucher nicht aufpasst. Der Hund bellt einfach nur. [Die Welt, 24.01.2013]
Die Präzisionswaagen rechnen das Gewicht der Trüffel direkt in Euro und Cent um. Auf den Tischchen liegen Bilder von Trüffelschweinen und Trüffelhunden, mit dem jeweiligen Besitzer am anderen Ende der Leine. [Die Zeit, 27.01.2015, Nr. 4]
August der Starke hielt sich Trüffelhunde (das […] Trüffelschwein ist die Ausnahme – seit Jahrhunderten wissen die Sammler, dass ein abgerichteter Hund bei der Suche weniger Schaden anrichtet und besser zu beherrschen ist als ein Schwein). [Die Zeit, 06.12.2012, Nr. 50]
Mit dem Hund hat der Mensch ein Tier domestiziert, dessen ausgeprägten Geruchssinn er sich in vielfacher Hinsicht zunutze machen konnte. Von Ausnahmen wie Trüffelschweinen oder Minensuchratten abgesehen war diese »Funktion« somit so gut besetzt, dass sich nie groß jemand darum gekümmert hat, wie es um den Geruchssinn anderer Haustiere bestellt ist. [Der Standard, 02.03.2011]
Das Trüffelschwein, lange Zeit zum Aufspüren der Feinschmeckerpilze eingesetzt, hat womöglich ausgedient. Ein neues Sensorgerät »riecht« die Trüffel unter der Erdoberfläche. [Berliner Zeitung, 09.09.1995]
häufig übertragen, vergleichend, bildlich
jmd., der (beruflich) hartnäckig Nachforschungen anstellt; jmd., der ein besonderes Gespür hat, etw. herauszufindenQuelle: DWDS, 2018
Beispiele:
Wir gucken, was kommt – Kabarettisten sind ja Trüffelschweine für aktuelle Themen. [Welt am Sonntag, 29.04.2012, Nr. 18]
[…] [Der Finanzbeamte] hat sich den Ruf eines Trüffelschweins erworben, weil er Steuerhinterziehung scheinbar riechen kann. [die tageszeitung, 21.10.1993]
[…] [Der Sportjournalist] redete häufig davon, dass er mit diesem Spieler oder jenem Trainer sehr gut kann, sprach sogar von Freundschaft. Es fehlte die Distanz, […] [er] war mehr Fan als Journalist. Aber er schaffte damit Geschichten ran, die andere nicht hatten. Kollegen sagten, er sei ein »Trüffelschwein«. [Süddeutsche Zeitung, 19.06.2015]
In Zeiten, in denen TV-Programme immer standardisierter seien, gewinne der [renommierte Grimme-]Preis an Bedeutung, betont die Medien-Expertin. Sie habe schon den Eindruck, dass die Jury-Mitglieder sich »wie Trüffelschweine« durch das Programm arbeiteten, um sehr gute Sendungen aufzuspüren. [Die Zeit, 28.03.2015 (online)]
Stefan Bachmann ist das Trüffelschwein unter den Jungregisseuren. Im Modder der Literatur- und Theatergeschichte erschnüffelt er unvergleichliche Delikatessen und fördert sie zutage. [Die Zeit, 23.05.1997, Nr. 22]

Typische Verbindungen
computergeneriert

literarisch schnüffeln wühlen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Trüffelschwein‹.

Zitationshilfe
„Trüffelschwein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Trüffelschwein>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Trüffelschokolade
trüffeln
Trüffel
trudeln
Trucksystem
Trug
Trugbild
Trugdolde
trügen
trügerisch