Totalausverkauf, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Totalausverkauf(e)s · Nominativ Plural: Totalausverkäufe
WorttrennungTo-tal-aus-ver-kauf

Thesaurus

Synonymgruppe
(vollständiger) Ausverkauf · ↗Räumungsverkauf · Totalausverkauf
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir brauchen vertrauensbildende, stabilisierende Reformen, ein Totalausverkauf sozialer Sicherheit wäre da absolut kontraproduktiv.
Süddeutsche Zeitung, 04.04.2003
Nixon, so scheint es, hat nur die Wahl zwischen möglichst glimpflichem Frieden jetzt oder Totalausverkauf nach weiteren Kriegsjahren.
Die Zeit, 09.05.1969, Nr. 19
Nach Verlusten in Höhe von 26 Millionen Mark im Geschäftsjahr 1996 und akuten Liquiditätsproblemen vollzieht Miro jetzt den Totalausverkauf.
C't, 1997, Nr. 9
Archäologen, die mit dem amerikanischen Militär Kontakt hatten, mussten erfahren, dass es überhaupt keine Pläne gibt, den illegalen Totalausverkauf des irakischen Kulturerbes zu verhindern.
Die Welt, 15.04.2003
Im schlimmsten Fall - so fürchten kritische Beobachter - droht der Totalausverkauf des stagnierenden DAZ als "Kungelklub für Funktionäre".
Der Tagesspiegel, 04.12.2000
Zitationshilfe
„Totalausverkauf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Totalausverkauf>, abgerufen am 22.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Totalausfall
Totalanspruch
Totalansicht
Totalanalyse
total
totalbeschädigt
Totale
Totalerhebung
Totalisator
totalisieren