Tortenplatte, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungTor-ten-plat-te
WortzerlegungTortePlatte
eWDG, 1976

Bedeutung

Platte für die Torte

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erst als der Kaffee kam und die Tortenplatte auf den Tisch gestellt wurde, waren sie zu Ende.
Matthiessen, Wilhelm: Das Mondschiff. In: ders., Das Rote U, Bayreuth: Loewes 1980 [1949], S. 280
Oder, viel einfacher, lassen Sie den Kuchen auf dem Springformboden und stellen Sie den auf die Tortenplatte.
Die Zeit, 27.02.2012, Nr. 09
Sobald die Böden ausgekühlt sind, stellt man einen in einem Backring auf eine Tortenplatte.
Die Zeit, 03.09.2012, Nr. 36
Wo die Tortenplatte zwischen den Kuchenstücken leer geblieben ist, heißt der Platz nach Marlene Dietrich.
Der Tagesspiegel, 22.12.1998
Gerade wollte ich hier in Eppendorf eine ganz normale Tortenplatte kaufen - gab's nicht!
Bild, 29.09.2004
Zitationshilfe
„Tortenplatte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Tortenplatte>, abgerufen am 17.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tortenheber
Tortenguss
Tortenfüllung
Tortenboden
Tortellino
Tortenrezept
Tortenschachtel
Tortenschaufel
Tortenschnitte
Tortenspritze