Torffeuer

WorttrennungTorf-feu-er (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

mit Torfstücken gespeistes Feuer

Typische Verbindungen
computergeneriert

brennen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Torffeuer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wiederholt versuchte ich zu backen, aber es wollte mir bei dem Torffeuer nicht gelingen, es blieb glitschig.
Bischoff, Charitas: Bilder aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 7042
Am Abend brennt im „Brazen Head“, einem der ältesten Pubs der Stadt, das Torffeuer.
Die Zeit, 30.10.1987, Nr. 45
Über dem Herd, in dem ein Torffeuer brennt, trocknen Socken an der Leine.
Süddeutsche Zeitung, 20.11.2001
Wer auf nüchternen Magen Torffeuer entfacht, braucht nicht zu blasen.
Lenz, Siegfried: Heimatmuseum, Hamburg: Hoffmann und Campe 1978, S. 262
Über Torffeuern wird in den Brennereien das Gerstenmalz getrocknet und geräuchert, torfig fließt sogar das Trinkwasser aus den Hähnen.
Die Welt, 12.05.2000
Zitationshilfe
„Torffeuer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Torffeuer>, abgerufen am 24.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Torfbrikett
torfartig
Torfahrt
Torf
Toreutik
torfig
Torfkopf
Torfkopp
Torflügel
Torfmoor