Tonware, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungTon-wa-re (computergeneriert)
WortzerlegungTon2Ware
eWDG, 1976

Bedeutung

Ware aus gebranntem Ton

Thesaurus

Synonymgruppe
Tonware · ↗Töpferei
Synonymgruppe
Keramik · ↗Steingut · Tonware · ↗Töpferware
Unterbegriffe
  • Kreto-Minoische Keramik · Minoische Keramik

Typische Verbindungen
computergeneriert

Glas Schmuck bemalt slawisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tonware‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einige Tonwaren befanden sich dort, unter ihnen ein auffallend schön geformter Krug.
Ebner-Eschenbach, Marie von: Agave. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1903], S. 5598
Beim Brennen der Tonwaren geben die angeregten Elektronen ihre Energie ab.
Die Zeit, 28.02.1997, Nr. 10
Die Verwendung von ockerroter Farbe auf Tonwaren tritt hier erstmalig in Kolumbien auf.
o. A.: Lexikon der Kunst - A. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 6099
In der Verbreitung der aus der Zeit der ostdeutschen Kolonisation stammenden Tonware sind also zwei verschiedene Ausbreitungswege erkennbar.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1936, S. 191
Über den Römerdamm bei El Kantara verließen Djerbas Tonwaren einst die Insel.
Die Welt, 22.10.2004
Zitationshilfe
„Tonware“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Tonware>, abgerufen am 24.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tonvase
Tonus
Tonunterschied
Tönung
Tonumfang
Tonwerk
Tonwert
Tonwiedergabe
Tony
Tonzeichen