Tollkühnheit

GrammatikSubstantiv
WorttrennungToll-kühn-heit
Grundformtollkühn
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
das Tollkühnsein
2.
tollkühne Tat, Handlung

Thesaurus

Synonymgruppe
Tollkühnheit · ↗Vabanquespiel · heller Wahnsinn
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie übertraf an Tollkühnheit alles, was man von einem Professor befürchtet hätte.
Süddeutsche Zeitung, 17.11.2003
Dies rückt die Wahl des Kanzlers in den Ruch der Tollkühnheit.
Die Zeit, 29.04.1988, Nr. 18
Hundert glorreiche Sagen von seiner Tollkühnheit sind hier wie überall im Schwang.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh I, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 152
Offenbar besteht ein Zusammenhang zwischen Don Juans verführerischer Wirkung und seiner blasphemischen Tollkühnheit.
Schwanitz, Dietrich: Bildung, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 215
Thea belehrte mich über den Unterschied zwischen Tollkühnheit und Mut.
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 898
Zitationshilfe
„Tollkühnheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Tollkühnheit>, abgerufen am 21.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
tollkühn
Tollkraut
tollköpfig
Tollkopf
Tollkirsche
Tollpatsch
tollpatschig
Tollpatschigkeit
Tollwut
tollwütig