Todeskurve, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Todeskurve · Nominativ Plural: Todeskurven
WorttrennungTo-des-kur-ve (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Besonders steil steigt die gräßliche Todeskurve in den Städten an.
Die Zeit, 09.02.1976, Nr. 06
Selbst in Deutschland, das am stärksten unter Hunger und Druck gelitten hatte, war die „Todeskurve“ schon nach wenigen Jahren überschritten.
Die Zeit, 11.06.1953, Nr. 24
Wenn man allerdings die Todeskurve seit Bestehen des Parlaments verfolgt - also seit 1949, registriert man doch eine hohe Sterblichkeitsrate.
Bild, 07.01.1998
Der Abschnitt der B 112 in Lawitz (Märkisch-Oderland) war immer als "Todeskurve" berüchtigt.
Bild, 08.02.1999
Zitationshilfe
„Todeskurve“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Todeskurve>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Todeskreuz
Todeskrankheit
Todeskommando
Todesklage
Todeskeim
Todeslager
Todesliste
Todeslos
Todesmahnung
todesmatt