Tobak, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Tobak(e)s · Nominativ Plural: Tobake
Aussprache
WorttrennungTo-bak
Herkunftindianische Sprachen → Französisch
eWDG, 1976

Bedeutungen

veraltet Tabak
übertragen
Beispiele:
salopp, scherzhaft anno, Anno Tobak (= zu Großvaters Zeiten, einstmals)
salopp das ist starker Tobak! (= das ist eine Zumutung, ist unglaublich!)

Thesaurus

Synonymgruppe
Tabak  ●  Tobak  veraltet
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Behauptung gewöhnen hart scharf stark

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tobak‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das riecht nach starkem Tobak, und dieser ist naturgemäß braun.
Die Zeit, 12.10.2009, Nr. 41
Und je mehr er davon pafft, desto mehr Tobak erzählt er.
Der Tagesspiegel, 14.04.2001
Das ist schon starker Tobak, aber so suggestiv in Szene gesetzt, daß man sich ihm nur schwer entziehen kann.
konkret, 1996
Wenn man sich anschaut, was daraus wurde, ist das schon harter Tobak.
Die Welt, 26.02.2002
Immer stärkerer Tobak tut not, Wirkung zu erzielen, den eigenen hochgespannten Frust zu sanieren.
Der Spiegel, 02.05.1988
Zitationshilfe
„Tobak“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Tobak>, abgerufen am 21.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Toastscheibe
Toaster
toasten
Toastbrotscheibe
Toastbrot
Tobel
toben
Toberei
Toboggan
Tobsucht