Titelverteidigung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Titelverteidigung · Nominativ Plural: Titelverteidigungen
WorttrennungTi-tel-ver-tei-di-gung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Basketball-Profiliga Box-Weltmeister Boxweltmeister Champion Champions League Cruisergewicht Deutschland-Cup Gesamtweltcup Grundstein Halbschwergewicht Herausforderer IBF-Champion Mission Schwergewichts-Europameister Schwergewichts-Weltmeister Super-Mittelgewicht Supermittelgewicht WBO-Weltmeister abhaken abschreiben angestrebt elft erfolgreich freiwillig gewahren siebt verpasst wahren zehnt zwölft

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Titelverteidigung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Meister droht das Ziel Titelverteidigung dadurch frühzeitig aus den Augen zu verlieren.
Die Zeit, 26.09.2012 (online)
Drei Millionen Euro sackt der Ami für die Titelverteidigung ein.
Bild, 23.09.2005
In den großen europäischen Ligen hat neben uns nur Lyon die Titelverteidigung geschafft.
Der Tagesspiegel, 24.05.2005
An eine erfolgreiche Titelverteidigung mag sie freilich noch nicht denken.
Süddeutsche Zeitung, 26.11.2004
Verliert der UHC, sinken die Chancen auf eine Titelverteidigung gegen null.
Die Welt, 29.11.2002
Zitationshilfe
„Titelverteidigung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Titelverteidigung>, abgerufen am 18.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Titelverteidiger
Titelverleihung
Titelunwesen
Titelträger
titelsüchtig
Titelvignette
Titelzeile
Titer
Titlonym
Titoismus