Tierbuch, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungTier-buch (computergeneriert)
WortzerlegungTierBuch
eWDG, 1976

Bedeutung

Buch, das von einem Tier, von Tieren handelt
Beispiel:
ein populärwissenschaftliches Tierbuch

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es wurde eines der schönsten Tierbücher daraus, in denen ich in den letzten Jahren gelesen habe.
Die Zeit, 30.11.1962, Nr. 48
Wir werden in letzter Zeit mit Tierbüchern etwas reichlich versorgt.
Tucholsky, Kurt: Dr. Dolittle und seine Tiere. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1925], S. 3988
Dieses kleine Tierbuch mit informativen Fotos und kurzen Texten macht vielleicht Lust auf ein neues Haustier.
Süddeutsche Zeitung, 18.10.2000
Bei anderen Darstellungen außer diesen eindeutig identifizierbaren Typen ist der Zusammenhang mit Tierbüchern fraglich, sofern er nicht durch beigefügten Text ausgesagt wird.
o. A.: Lexikon der Kunst - P. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 26619
Das könnte durchaus vergnüglich sein, wenn Morrison ein Tierbuch geschrieben hätte.
Die Welt, 05.03.2005
Zitationshilfe
„Tierbuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Tierbuch>, abgerufen am 25.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tierbild
Tierbezeichnung
Tierbestand
Tierbesatz
Tierbändiger
Tierchemie
Tierchen
Tierdarstellung
Tierdressur
Tierexperiment