Tiefkühlkost, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Tiefkühlkost · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungTief-kühl-kost (computergeneriert)
WortzerlegungtiefkühlenKost
eWDG, 1976

Bedeutung

durch Tiefgefrieren haltbar gemachte Nahrungsmittel
Beispiel:
bei sachgemäßer Behandlung der Tiefkühlkost bleiben die Geschmacks- und Aromastoffe erhalten

Thesaurus

Synonymgruppe
TK-Ware · Tiefkühlkost · Tiefkühlware
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anbieter Backware Eis Eiscreme Fachmesse Fertiggericht Fleisch Gemüse Geschäft Hersteller Konserve Lieferant Milchprodukt Molkereiprodukt Obst Produzent Sortiment Speiseeis Verbrauch Wurst Wurstware aufgetaut aufgewärmt essen verzehren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tiefkühlkost‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von diesem Trend zur so genannten Convenience profitiert in erster Linie Tiefkühlkost.
Die Welt, 05.04.2001
Am besten kaufen Sie keine Tiefkühlkost mehr, dann wird auch keine mehr angeliefert.
Bild, 13.04.2000
Der Berg der beschlagnahmten Tiefkühlkost wuchs auf insgesamt fünfzig Tonnen an.
Die Zeit, 17.10.1986, Nr. 43
Mit diesem Gerät kann man Tiefkühlkost im eigenen Hause bereiten.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 46
Nachdem er zu Hause die Tiefkühlkost im Dreisternefach und die Konserven im Schrank verstaut hatte, schloß er eine der Videokameras an.
Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 78
Zitationshilfe
„Tiefkühlkost“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Tiefkühlkost>, abgerufen am 17.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tiefkühlfach
tiefkühlen
tiefklingend
tiefinnerlich
tiefinner
Tiefkühlschrank
Tiefkühltruhe
Tiefkühlung
Tiefladefahrzeug
Tiefladelinie