Thrombozyt, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Thrombozyten · Nominativ Plural: Thrombozyten
Aussprache
WorttrennungThrom-bo-zyt (computergeneriert)

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Blutplättchen  ●  Thrombozyt  fachspr.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Blut  ●  ↗Lebenssaft  ugs. · ↗Schweiß  fachspr., Jägersprache, Jargon · roter Saft  ugs., scherzhaft

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch wenn eine Ader verletzt wird und es zu einer Blutung kommt, schlägt die Stunde der Thrombozyten.
Süddeutsche Zeitung, 02.11.1999
Ein Verklumpen der Blutplättchen (Thrombozyten) leitet diesen Prozeß ein, Wundschorf bildet sich.
Süddeutsche Zeitung, 26.06.1997
Im Krankenhaus wurde ein Mangel an Blutplättchen (Thrombozyten) festgestellt, sein Blut gerann kaum mehr.
Die Zeit, 10.05.1996, Nr. 20
Nun sitzt der Passagier und lauscht in seinen Blutkreislauf hinein, ob sich in den ertaubten Füßen schon Thrombozyten zu einem Gerinnsel verabredet haben.
Die Welt, 15.07.2003
Nach neueren Erkenntnissen spielt eine Wechselwirkung zwischen Thrombozyten und Gefäßwand eine entscheidende Rolle bei der Entstehung.
o. A. [hg]: Arteriosklerose. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [2000]
Zitationshilfe
„Thrombozyt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Thrombozyt>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
thrombotisch
Thromboseneigung
Thrombose
Thrombophlebitis
Thrombopenie
Thrombozythämie
Thrombozytolyse
Thrombozytose
Thrombus
Thron