Thing, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Thing(e)s · Nominativ Plural: Thinge
Aussprache
eWDG, 1976

Bedeutung

historisch germanische Gerichtsversammlung, Ding

Thesaurus

Geschichte, Jura
Synonymgruppe
Ding · Thing  ●  Thaiding  oberdeutsch
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Gogericht · Gohgericht · Gowgericht

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einen haben die Soldaten auf den Namen Wild Thing getauft.
Die Zeit, 23.06.1999, Nr. 25
Einen haben die Soldaten auf den Namen Wild Thing getauft.
Die Zeit, 17.06.1999, Nr. 25
Die flott geschriebene Jazz Thing aus Köln kümmert sich schwerpunktmäßig um den Jazz von der Tanzfläche.
Süddeutsche Zeitung, 17.02.1994
Gleich kommt "Jazz Thing", der Klassiker, mit dem Gang Starr auf die Beziehungsgeschichte des Jazz zum HipHop verwiesen haben.
Der Tagesspiegel, 31.03.2001
Beim Thing regelt der Herzog den Verlauf des geordneten Gespräches, bei der Zeitung die Staatsgewalt.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1939, S. 200
Zitationshilfe
„Thing“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Thing>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Thigmotropismus
Thigmotaxis
Thiamin
thi-
Theurgie
Thingplatz
Thingstätte
Think-Tank
Thinktank
thio-