Theaterleben

GrammatikSubstantiv
WorttrennungThe-ater-le-ben · Thea-ter-le-ben

Typische Verbindungen
computergeneriert

Persönlichkeit Sprachraum prägen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Theaterleben‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und erlebt so etwas wohl nur wenige Male in einem Theaterleben.
Die Welt, 02.05.2001
Und nun beginnt auch das Theaterleben den Ruf der Stadt, der bisher nicht sonderlich groß war, über den niedersächsischen Raum hinauszutragen.
Die Zeit, 06.05.1948, Nr. 19
Er hilft, den demokratischen Rundfunk, den demokratischen Film, das Theaterleben aufzubauen.
Wissen und Leben, 1959, Nr. 12
Er stand in hohem Ansehen und übte damals einen beherrschenden Einfluß auf das Theaterleben aus.
Safranski, Rüdiger: Friedrich Schiller, München Wien: Carl Hanser 2004, S. 383
Im Theaterleben wurden das Theater und sein Eigenleben selbst in Frage gestellt.
Schlögel, Karl: Petersburg, München Wien: Carl Hanser Verlag 2002, S. 992
Zitationshilfe
„Theaterleben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Theaterleben>, abgerufen am 22.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Theaterlandschaft
Theaterkunst
Theaterkulisse
Theaterkritiker
Theaterkritik
Theaterleidenschaft
Theaterleiter
Theaterleitung
Theatermacher
Theatermann