Textilie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Textilie · Nominativ Plural: Textilien · wird meist im Plural verwendet
Aussprache
WorttrennungTex-ti-lie
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›Textilie‹ als Letztglied: ↗Heimtextilien · ↗Kleintextilien · ↗Wohnraumtextilien
eWDG, 1976

Bedeutung

Erzeugnis aus textilem Faserstoff
nur im Plural
im Handel Sammelbezeichnung besonders für Gewebe, Kleidung, Wäsche
Beispiele:
das Ausstellungshaus für Textilien auf der Messe
pflegeleichte, technische Textilien

Thesaurus

Synonymgruppe
Gewebe · ↗Stoff · Textilie · ↗Tuch
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Quadratmetergewicht  ●  Flächengewicht  ugs., Jargon, Hauptform · Grammage  fachspr. · Grammatur (Papierherstellung)  fachspr. · Massebelag  fachspr. · Massenbelag  fachspr. · Massenbelegung  fachspr. · flächenbezogene Masse  fachspr.
Synonymgruppe
Bekleidung · ↗Garderobe · ↗Gewand · Kleider · ↗Kleidung · ↗Kluft · ↗Mode · ↗Outfit · Textilie(n)  ●  ↗Anziehsachen  ugs. · ↗Gewandung  geh. · Klamotten  ugs. · ↗Kledage  ugs., salopp, regional · ↗Konfektion  geh. · ↗Plünnen  ugs., norddeutsch · Sachen  ugs. · ↗Zeug  ugs.
Oberbegriffe
  • Textilien · ↗Textilware  ●  Wirkwaren  geh., veraltet
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Accessoire Agrarprodukt Bekleidung Chemikalie Einfuhr Elektroartikel Elektrogerät Elektronik Erzeugnis Haushaltsgerät Haushaltsware Importquote Keramik Konsumgut Kosmetikum Kunsthandwerk Kunststoff Lebensmittel Leder Lederware Möbel Porzellan Schmuck Schuh Spielware Spielzeug Sportartikel Stahl Teppich exportieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Textilie‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Salz auf der Haut - von Textilien ungebremst von Kopf bis Zeh.
Bild, 31.07.2001
Und warum hat der Hersteller den Gebrauch auf Textilien beschränkt?
Die Zeit, 27.05.1999, Nr. 22
Schon für wenig Geld konnte man Textilien mit dem kostbaren Aussehen der teuren Seide bekommen und sich ansprechend kleiden.
Sandermann, Wilhelm: Grundlagen der Chemie und chemischen Technologie des Holzes, Leipzig: Geest & Portig 1956, S. 1
Einen breiten Raum nehmen Tierdarstellungen ein, sie sind auch das vorherrschende Element auf Textilien.
o. A.: Lexikon der Kunst - I. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 6695
Ich glaube, Sie erklärten dem Gerichtshof, Sie wüßten von den Textilien.
o. A.: Zweihundertfünfter Tag. Freitag, 16. August 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 5454
Zitationshilfe
„Textilie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Textilie>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Textilhandel
Textilgewerbe
Textilgeschäft
textilfrei
Textilfirma
Textiliengeschäft
Textilindustrie
Textilingenieur
Textilkaufmann
Textilkennzeichnung