Territorialgewalt

WorttrennungTer-ri-to-ri-al-ge-walt
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Gewalt, Oberhoheit über ein Territorium

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn was Amerika bisher so stark machte, war nicht allein das Militär, und schon gar nicht eine überwältigende Territorialgewalt.
Süddeutsche Zeitung, 30.05.2003
Einen Beitrag zu den Kämpfen der aufstrebenden Territorialgewalten gegen die autonomen Städte bringt P. I. Meier (1141).
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 284
Nach der Periode der Unantastbarkeit der kirchlichen Ordnung im MA taucht das Problem mit dem Erstarken der Territorialgewalt wieder auf.
Müller, K.: Grenzen. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 16834
Zitationshilfe
„Territorialgewalt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Territorialgewalt>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Territorialfürst
Territorialarmee
territorial
Territion
Terrine
Territorialgewässer
Territorialgrenze
Territorialheer
Territorialherr
Territorialität