Terminologie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Terminologie · Nominativ Plural: Terminologien
Aussprache
WorttrennungTer-mi-no-lo-gie (computergeneriert)
HerkunftLatein + Griechisch
Wortbildung mit ›Terminologie‹ als Erstglied: ↗Terminologienormung  ·  mit ›Terminologie‹ als Letztglied: ↗Fachterminologie
eWDG, 1976

Bedeutung

Gesamtheit, System der Termini eines Fachgebietes
Beispiele:
die juristische Terminologie
er kennt sich in der Terminologie dieses Gebietes aus
in der Terminologie (= mit Termini, in der Fachsprache) der Molekularbiologie ausgedrückt, heißt das ...
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Termin · terminieren · Terminus · Terminologie · terminal · Terminal
Termin m. ‘festgesetzte Zeit, Zeitpunkt, zeitliche Grenze’, mhd. termin n. m. ‘festgesetzte, begrenzte Zeit, Zeitpunkt, Tag’ (für Zahlungen, Gerichtsvorladungen, kaufmännische Liefertage u. dgl.), frühnhd. auch ‘Grenze, Markstein’ (16. Jh.), ist entlehnt aus lat. terminus ‘Grenzstein, Grenze, Ende, Schluß’, mlat. auch ‘Gebiet, Maß, festgesetzter Zeitpunkt’ sowie ‘Aussage, Ausspruch, Wort’. terminieren Vb. ‘begrenzen, bestimmen’, mhd. terminieren, aus lat. termināre ‘begrenzen, abgrenzen, beschränken, beschließen, beendigen’, mlat. auch ‘entscheiden, einen Beschluß fassen’. In der 2. Hälfte des 19. Jhs. nimmt der Ausdruck rechtssprachlich den Sinn ‘einen Termin, Gerichtstag halten’ und Anfang des 20. Jhs. die heute übliche Bedeutung ‘etw. zeitlich festlegen, befristen’ an. Terminus m. ‘Fachausdruck, -wort’ (Anfang 15. Jh., Plur. Termini), entsprechend lat. mlat. terminus (s. oben). Terminologie f. ‘Gesamtheit der Begriffe eines Fachgebiets, Fachwortschatz’, gelehrte Bildung (18. Jh.) aus lat. mlat. terminus (s. oben) und ↗-logie (s. d.). terminal Adj. ‘am Ende gelegen’, entlehnt (19. Jh.) aus lat. terminālis ‘zur Grenze, zum Ende gehörig’, einer Ableitung von lat. terminus (s. oben). Terminal m. n. ‘Zielbahnhof, Empfangshalle, Endgerät, Datensichtgerät’, Übernahme (20. Jh.) von gleichbed. engl. terminal, der Substantivierung von engl. terminal Adj. ‘am Ende gelegen’, aus lat. terminālis (s. oben).

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
(offizielle) fachsprachliche Bezeichnungen · Fachausdrücke · ↗Fachsprache · ↗Fachterminologie · ↗Fachwortschatz · ↗Nomenklatur · Verzeichnis der Benennungen · gültige Benennungen  ●  ↗Begrifflichkeit  fachspr. · Terminologie  fachspr.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anlehnung Jargon angelsächsisch anlehnen aristotelisch eigenwillig eingeführt entlehnen entstammen erfunden freudsch gebräuchlich geläufig herkömmlich irreführend lateinisch literaturwissenschaftlich marxistisch marxistisch-leninistisch mystisch nationalsozialistisch philosophisch psychoanalytisch scholastisch schwankend soziologisch theologisch ungenau verwendet verwirrend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Terminologie‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es geht doch nicht immer ums vordergründige Benutzen der politischen Terminologie.
Die Welt, 18.05.1999
Es gab keine wissenschaftliche Terminologie, in deren Netz sich die unmittelbare Erfahrung verfing.
Süddeutsche Zeitung, 11.12.1996
Aber haben wir nicht selbst soeben eine solche Terminologie verwendet?
Feyerabend, Paul: Wider den Methodenzwang, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1976, S. 373
Wann ist nach der nationalsozialistischen Terminologie jemand ein Politischer Leiter?
o. A.: Einhundertneunzigster Tag. Dienstag, 30. Juli 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 26403
Mir gefällt es beinah besser als die herkömmliche Terminologie unserer Zeit.
Tucholsky, Kurt: An Hedwig Müller, 20.01.1935. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1935], S. 16371
Zitationshilfe
„Terminologie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Terminologie>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Terminologe
Terminmarkt
terminlich
Terminkurs
Terminkontrolle
Terminologienormung
terminologisch
Terminplan
Terminplanung
Terminschwierigkeit