Temperaturzone, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungTem-pe-ra-tur-zo-ne
WortzerlegungTemperaturZone

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Tiere, die den wandernden Temperaturzonen folgen, sind demnach per Definition nie "Fremde".
o. A.: Rotkäppchen und der Marderhund. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]
Die Temperaturzone wird nach oben durch eine Maximaltemperatur, nach unten durch eine Minimaltemperatur begrenzt.
Lucanus, Friedrich von: Im Zauber des Tierlebens, Berlin: Wegweiser-Verl. 1926 [1926], S. 194
Eine weitere Voraussetzung ist, daß die Umlaufbahnen der Planeten nicht zu exzentrisch sein dürfen, weil sie sonst aus der gemäßigten Temperaturzone hinausragen würden.
Die Zeit, 10.05.1963, Nr. 19
Durch modernste Technik im Lastwagen, wie zum Beispiel verschiedene Temperaturzonen, wird die hohe Warenqualität zusätzlich gesichert.
Süddeutsche Zeitung, 09.08.1997
Exponate zeigen die Temperaturzonen der Körper und geben in Echtzeit die Bewegungen der Besucher als farbige Grafikflächen wieder.
C't, 2000, Nr. 11
Zitationshilfe
„Temperaturzone“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Temperaturzone>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Temperaturwechsel
Temperaturverhältnisse
Temperaturunterschied
Temperaturtest
Temperatursturz
Temperaturzunahme
Temperenz
Temperenzler
Temperenzverein
Temperguss