Temperaturbeständigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungTem-pe-ra-tur-be-stän-dig-keit
WortzerlegungTemperaturBeständigkeit

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beim Polypropylen hängen Temperaturbeständigkeit, Härte, Schlagfestigkeit, Transparenz und Sprödigkeit davon ab, wie die Molekülbausteine in der Kette orientiert sind.
Süddeutsche Zeitung, 20.07.1995
Kunstkohle zeichnet sich durch hervorragende Temperaturbeständigkeit, gutes Gleitverhalten, nahezu universelle chemische Beständigkeit, gute Wärmeleitfähigkeit und niedriges Volumengewicht aus.
Menges, Georg u. Mohren, Paul: Anleitung für den Bau von Spritzgießwerkzeugen, München: Hanser 1974, S. 24
Zitationshilfe
„Temperaturbeständigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Temperaturbeständigkeit>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
temperaturbeständig
Temperaturbereich
Temperaturausgleich
Temperaturaufzeichnung
Temperaturanstieg
Temperaturdifferenz
Temperaturdurchschnitt
Temperatureinfluss
temperaturempfindlich
Temperaturerhöhung