Telekommunikationsbranche, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Telekommunikationsbranche · Nominativ Plural: Telekommunikationsbranchen
WorttrennungTe-le-kom-mu-ni-ka-ti-ons-bran-che
WortzerlegungTelekommunikationBranche

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aktie Analyst Anbieter Anleihe Ausrüster Beruf Beschäftigte Boom Deregulierung Dienstleister Dienstleistung Finanzdienstleister Fusion Führungskraft Konsolidierung Krise Liberalisierung Messe Schwäche Stimmung Unternehmen Versicherung Wettbewerb Zusammenschluß boomen boomend gesamt profitieren verzeichnen vorantreiben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Telekommunikationsbranche‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch damals sei es ums Überleben der gesamten Telekommunikationsbranche gegangen.
Süddeutsche Zeitung, 17.06.2004
Besonders durch das starke Wachstum in der Telekommunikationsbranche bestehe auch weiterhin ein sehr großes Potenzial.
Die Welt, 02.05.2000
Lange Zeit sei das Potential der Telekommunikationsbranche hierzulande nicht richtig erkannt worden.
Die Zeit, 22.11.1996, Nr. 48
Es sei absehbar, dass die Telekommunikationsbranche im nächsten Jahr wieder wachsen werde.
Der Tagesspiegel, 21.08.2002
Die Telekommunikationsbranche nimmt in der internationalen Normung eine Sonderstellung ein.
C't, 1991, Nr. 3
Zitationshilfe
„Telekommunikationsbranche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Telekommunikationsbranche>, abgerufen am 24.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Telekommunikationsbereich
Telekommunikationsanbieter
Telekommunikation
Telekomkonzern
Telekomausrüster
Telekommunikationsdienst
Telekommunikationsdienstleistung
Telekommunikationsfirma
Telekommunikationsgesellschaft
Telekommunikationsgesetz