Telekolleg, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Telekollegs · Nominativ Plural 1: Telekollegs · Nominativ Plural 2: Telekollegien (selten)
Aussprache
WorttrennungTe-le-kol-leg (computergeneriert)
Wortzerlegungtele-Kolleg

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was sie mache, sei Unterhaltung, sagt Herz, kein juristisches Telekolleg.
Süddeutsche Zeitung, 04.12.2002
Sie gibt sich als kleines Telekolleg, wenn Schizophrenie in drei Sätzen erklärt wird.
Süddeutsche Zeitung, 12.09.2002
Die Quote von Schulfernsehen und Telekolleg ist seit Jahrzehnten rückläufig.
Die Zeit, 14.04.1997, Nr. 15
Bei einem Telekolleg lernte Obermeister Gregor (36) die schöne Sonja kennen.
Bild, 14.02.1998
Oft stehen die Schauspieler in einem Gemälde oder Kupferstich, fuchteln mit einem Messer herum und wecken Erinnerungen an die Zeiten von Telekolleg und Laienspielgruppe.
C't, 1998, Nr. 20
Zitationshilfe
„Telekolleg“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Telekolleg>, abgerufen am 19.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
telekinetisch
Telekinese
Telegraphist
telegraphisch
telegraphieren
Telekom-Unternehmen
Telekomausrüster
Telekomkonzern
Telekommunikation
Telekommunikationsanbieter