Telefonitis

WorttrennungTe-le-fo-ni-tis
WortzerlegungTelefon-itis
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich, scherzhaft Neigung, häufig zu telefonieren

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da können Ihre Kinder ruhig an galoppierender Telefonitis leiden, das kratzt Sie nicht.
Bild, 16.01.2003
Zwischen den Führungsfiguren von SPD und PDS ist die Telefonitis ausgebrochen.
Der Tagesspiegel, 03.08.2002
Klare forderte die niedersächsische Kultusministerin Renate Jürgens-Pieper (SPD) auf, "diese Telefonitis" durch einen landesweiten Erlass an allen Schulen zu stoppen.
Süddeutsche Zeitung, 13.06.2000
Hella Jurich (20), Marzahn, 1,80 m, Studentin mit Telefonitis, liebt Nutella-Brötchen, DM-Neuling.
Bild, 24.08.2001
Zitationshilfe
„Telefonitis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Telefonitis>, abgerufen am 17.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Telefonistin
Telefonist
telefonisch
Telefoninterview
Telefoniererei
Telefonjoker
Telefonkabel
Telefonkabine
Telefonkarte
Telefonkonferenz