Telefonist, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Telefonisten · Nominativ Plural: Telefonisten
WorttrennungTe-le-fo-nist
HerkunftGriechisch
WortzerlegungTelefon-ist
Ungültige SchreibungTelephonist
RechtschreibregelnEinzelfälle
Wortbildung mit ›Telefonist‹ als Erstglied: ↗Telefonistin
eWDG, 1976

Bedeutung

jmd., der beruflich den Telefondienst versieht

Thesaurus

Technik
Synonymgruppe
Telefonist · Telefonoperator
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Call-Center Leibwächter Pförtner blind

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Telefonist‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gute Chancen also für professionelle Telefonisten - nur muß man das erst einmal werden.
Die Zeit, 13.11.1998, Nr. 47
Einen groß angelegten Betrug an der Deutschen Telekom muss ein 48 Jahre alter Telefonist mit dreieinhalb Jahren Haft büßen.
Die Welt, 26.09.2000
In der Nähe rollten zwei Telefonisten auf einem Kohlfeld ihre Leitung ab.
Jünger, Ernst: In Stahlgewittern, Stuttgart: Klett-Cotta 1994 [1920], S. 193
Telephonisten horchen gern mit und sie können nachher die Klappe über das Gehörte nicht halten.
Bodenreuth, Friedrich [d.i. Jaksch, Friedrich]: Alle Wasser Böhmens fließen nach Deutschland, Berlin: Büchergilde Gutenberg 1938 [1937], S. 190
Leutnant Fabian stand vor seinem Unterstand und besprach etwas mit seinen Telefonisten.
Renn, Ludwig [d. i. Vieth v. Golßenau, Arnold Friedrich]: Krieg - Nachkrieg, Berlin: Aufbau-Verl. 1951 [1928], S. 119
Zitationshilfe
„Telefonist“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Telefonist>, abgerufen am 26.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
telefonisch
Telefoninterview
Telefoniererei
telefonieren
Telefonie
Telefonistin
Telefonitis
Telefonjoker
Telefonkabel
Telefonkabine