Dieser Artikel wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion weiter ausgearbeitet.

Teilsumme, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Teilsumme · Nominativ Plural: Teilsummen
WorttrennungTeil-sum-me
WortzerlegungTeilSumme

Typische Verbindungen
computergeneriert

auszahlen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Teilsumme‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Banken, die weniger bieten, erhalten möglicherweise nur eine Teilsumme oder gehen ganz leer aus.
Süddeutsche Zeitung, 27.06.2000
Die Teilsummen sind abwechselnd negativ und positiv und werden ihrem absoluten Wert nach immer größer.
Kracke, Helmut: Aus eins mach zehn und zehn ist keins, Tübingen: Wunderlich Verl. Leins 1968, S. 195
Anschließend hätte er die Teilsummen von Vertrauenspersonen einzahlen lassen können.
Bild, 19.10.2002
Es handle sich heute nur um die Bewilligung einer Teilsumme und nicht um die Finanzierung für die ganze Kriegsdauer.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1940]
Die Summe wurde als Beraterhonorar getarnt und in Teilsummen auf verschiedene Konten eingezahlt.
Die Zeit, 04.03.2013, Nr. 09
Zitationshilfe
„Teilsumme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Teilsumme>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Teilstudie
Teilstück
Teilstruktur
Teilstrich
Teilstreitkraft
Teilsystem
Teiltext
Teilton
Teilung
Teilungsanordnung