Technologiewelle, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungTech-no-lo-gie-wel-le
WortzerlegungTechnologieWelle1

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein weiterer Grund für die Verbissenheit ist sicher auch die ständige Angst, von der nächsten Technologiewelle überrollt zu werden.
Die Zeit, 26.10.1998, Nr. 43
Besonders Microsoft und Intel seien getrieben von der Angst, die nächste Technologiewelle zu verschlafen.
Süddeutsche Zeitung, 17.11.1997
Schröder will, gerade weil die neuesten Technologiewellen eine anthropologische Tiefenwirkung haben, die taube Gesellschaft wiederherstellen, taub gegenüber Ethik- und Risikofragen.
Süddeutsche Zeitung, 16.01.2004
Zitationshilfe
„Technologiewelle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Technologiewelle>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Technologieunternehmen
Technologietransfer
Technologietitel
Technologiesektor
technologiepolitisch
Technologiewert
Technologiezentrum
technologisch
technomorph
technophil