Tatzelwurm, der

Alternative SchreibungTazzelwurm
GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungTat-zel-wurm ● Taz-zel-wurm
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Volkskunde im Volksglauben einiger Alpengebiete   Drache, Lindwurm
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Tatzel-, Tazzelwurm m. als Reptil vorgestelltes Fabeltier, ‘Drache’ (obd. 19. Jh., auch Dazzelwurm, Pratzelwurm), Kompositum aus ↗Tatze (s. d.) und ↗Wurm im Sinne von ‘Drache’ (s. d.), also etwa ‘breitfüßiges Untier’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Drache · ↗Lindwurm · Tatzelwurm
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am besten hätte er sicher auf dem „Tatzelwurm“ in luftiger Höhe gestanden.
Die Zeit, 14.01.1963, Nr. 02
Ohne diese persönlichen Bekenntnisse und Ansichten bliebe von dem ganzen Unternehmen nur die Erinnerung an das Design, einen von eisernen Rosten umrahmten gelben Tatzelwurm.
Süddeutsche Zeitung, 06.07.1994
Genauso ließ Hugo Diaz im Goethe-Forum den sich wie einen Tatzelwurm auf seinen Knien windenden Balg heulen, jaulen, aufstoßend schluchzen.
Süddeutsche Zeitung, 11.11.1997
Eine Schau auf dem Wasser, denn der Ausstellungsraum liegt auf einem Boot, das wie ein gelber Tatzelwurm aussieht und seit Freitag an den Landungsbrücken liegt.
Die Welt, 18.05.2002
So bewegt sich der seltsame Zug wie ein hunderfüßiger Tatzelwurm mit der Geschwindigkeit eines gemächlich schwimmenden Menschen über dem Meeresgrund.
Die Zeit, 18.09.1970, Nr. 38
Zitationshilfe
„Tatzelwurm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Tatzelwurm>, abgerufen am 22.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tazette
Taylorsystem
Taylorismus
Taxwert
Taxushecke
Tb
Tb-krank
Tb-Kranke
Tbc
Tbc-Heilstätte