Taxifahrt, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungTa-xi-fahrt (computergeneriert)
eWDG, 1976

Bedeutung

Fahrt mit einem Taxi

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arzt Bahnhof Behandlung Flughafen Gutschein Hotel Hotelübernachtung Innenstadt Kosten bezahlen dauern erstatten kosten nächtlich teuer Übernachtung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Taxifahrt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Taxifahrt beispielsweise sollte nicht mehr als fünf Euro kosten dürfen.
Der Tagesspiegel, 25.05.2002
Doch für die Taxifahrt schien das Geld der Frau nicht zu reichen.
Bild, 14.09.2000
Für 30 Mark die Stunde, Taxifahrt natürlich bezahlt, wegen der Sicherheit.
Salbader, 1999, Nr. 25
Der Rausch des Reichtums ließ Lisa Meerbusch die ganze Taxifahrt über nicht los.
Jentzsch, Kerstin: Seit die Götter ratlos sind, München: Heyne 1999 [1994], S. 410
Jene Tote, die heute eine beinahe vierzigjährige Frau sein könnte, dachte Ansgar Klein während der Taxifahrt vom Flughafen Tempelhof.
Hettche, Thomas: Der Fall Arbogast, Köln: DuMont Buchverlag, 2001, S. 174
Zitationshilfe
„Taxifahrt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Taxifahrt>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Taxifahrer
Taxierung
Taxierer
taxieren
taxierbar
Taxifunk
Taxigirl
Taxilenker
Taxipark
Taxirufsäule