Taxierung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungTa-xie-rung (computergeneriert)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

taxieren · Taxation · Taxierung · Taxator · Taxierer · Taxe
taxieren Vb. ‘den Geldwert, Preis einer Ware ermitteln, schätzen, die Höhe einer Abgabe, Steuer, Gebühr (gesetzlich) festlegen’, speziell ‘den Zeitwert einer gebrauchten Ware oder eines Grundstücks amtlich feststellen’, heute auch ‘etw. auf seine Beschaffenheit, Qualität hin prüfen, jmdn. auf seine Fähigkeiten hin mustern und einschätzen, beurteilen’, zufrühest (14. Jh.) bezeugt als Ausdruck der niederrhein. Geschäftssprache taxieren, vgl. mnd. taxēren, taxieren (ghetaxeirt, 1303). Entlehnt aus lat. taxāre ‘(prüfend) berühren, antasten, (durch Befühlen) den Wert einer Sache ermitteln und bestimmen, schätzen’, übertragen auch ‘jmdn. tadeln, über ihn herziehen’, einer Iterativbildung zu lat. tangere (tāctum) ‘berühren’ (s. ↗tangieren, ↗Tangente). Dazu die Verbalsubstantive Taxation f. ‘Bestimmung, Schätzung, Ermittlung des Geld-, Zeitwerts einer Ware’ (um 1500), lat. taxātio (Genitiv taxātiōnis) ‘Veranschlagung, Abschätzung, Wert’, und gleichbed. Taxierung f. (1. Hälfte 16. Jh.). Taxator m. ‘wer amtlich den Zeitwert von etw. feststellt, schätzt’ (2. Hälfte 16. Jh.), lat. taxātor ‘wer über jmdn. herzieht’, mlat. auch ‘Schätzer’, und gleichbed. Taxierer m. (2. Hälfte 18. Jh.). Taxe f. ‘Taxierung, Schätzung (eines Wertes durch einen amtlichen Taxator), Schätzpreis, (amtlich) festgesetzter Preis (insbesondere Gebühr, Abgabe), Gebührenordnung’ (15. Jh.), aus mlat. taxa ‘Schätzung, Anschlag, Satz’.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Pfund

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Taxierung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wo in der Taxierung nicht so hoch gegriffen wurde, fanden sich Käufer.
Süddeutsche Zeitung, 16.12.2002
Auf die Taxierung sollte man vor dem Abschluß einen Blick werfen.
Die Welt, 11.07.2005
Die Taxierungen sollen nach dem Bewertungsgesetz erfolgen, werden also traditionsgemäß niedrig ausfallen.
Die Welt, 06.08.2001
Die Taxierung des Quellenwerts hängt von der Fragestellung des Forschenden ab.
Süddeutsche Zeitung, 22.01.2003
Liebe entsteht aus dieser Sicht quasi im Getümmel eines Kontakthofs, im Strom der gegenseitigen Taxierung unter fortgesetzter Selbstbefragung.
Die Zeit, 10.10.2011, Nr. 41
Zitationshilfe
„Taxierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Taxierung>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Taxierer
taxieren
taxierbar
Taxidroschke
Taxidermist
Taxifahrer
Taxifahrt
Taxifunk
Taxigirl
Taxilenker