Tascherl

WorttrennungTa-scherl (computergeneriert)
WortzerlegungTasche-erl
Wortbildung mit ›Tascherl‹ als Letztglied: ↗Powidltascherl · ↗Topfentascherl
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

österreichisch, Kochkunst mit Marmelade o. Ä. gefüllte Teigtasche

Thesaurus

Gastronomie/Kulinarik
Synonymgruppe
Golatsche · ↗Kolatsche  ●  Tascherl  ugs.
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Du nimmst einen Hut von mir und Handschuhe, und ein Tascherl mit Geld.
Doderer, Heimito von: Die Strudlhofstiege oder Melzer und die Tiefe der Jahre, Gütersloh: Bertelsmann 1996 [1951], S. 230
Der Diebstahl des "Tascherls" kann nicht aufgeklärt werden, denn Heppe G. zog es vor, trotz Ladung dem Gericht fernzubleiben.
Die Zeit, 19.04.1999, Nr. 16
Der Diebstahl des "Tascherls" kann nicht aufgeklärt werden, denn Heppe G. zog es vor, trotz Ladung dem Gericht fernzubleiben.
Die Zeit, 15.04.1999, Nr. 16
Powidl Tascherl und Topfen Tascherl sind die Spezialitäten des Hauses.
Süddeutsche Zeitung, 28.05.1999
Zitationshilfe
„Tascherl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Tascherl>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Taschenwörterbuch
Taschenuhr
Taschentuchbehälter
Taschentuchbatist
Taschentuch
Taschi-Lama
Taschner
Täschnermeister
Täschnerware
Taser