Talmiglanz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungTal-mi-glanz (computergeneriert)
WortzerlegungTalmiGlanz

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das gute Akte wird beschworen, wo es darum geht, den Talmiglanz des schlechten Neuen in Form von Heidelberg-Kitsch jeder Art massenhaft zu vertreiben.
Die Zeit, 15.06.1979, Nr. 25
Die einzig wahren "Rosenkavaliere" sind die, wo die Oberfläche fadenscheinig ist und zwischen Talmiglanz bittere Wahrheit schillert.
Die Welt, 09.08.2004
Nichts tritt an dem Außenbild der Dinge zutage als die ihnen industriell aufgeprägte Schablone, in deren Talmiglanz sich diese Gesellschaft zur Schau stellt und verbirgt.
konkret, 1980
Und Beirut, die vielgerühmte Perle des Nahen Ostens, badete sich längst bloß noch in Talmiglanz.
Die Zeit, 19.08.1983, Nr. 34
Zitationshilfe
„Talmiglanz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Talmiglanz>, abgerufen am 23.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Talmi
Tallymann
Tallöl
Tallith
Tallit
Talmigold
Talmischmuck
Talmiware
Talmud
talmudisch