Tagescafé, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungTa-ges-ca-fé (computergeneriert)
WortzerlegungTag1Café

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Tagescafé und der Eine-Welt-Laden befinden sich von jetzt an zudem unter einem Dach.
Süddeutsche Zeitung, 07.01.2003
Er werde es in sein neues Tagescafé auf der anderen Seite des Flusses hängen, versprach er.
Die Zeit, 07.10.2013, Nr. 40
Beim Kauf der Wohnung seien sie noch von einem Tagescafé ausgegangen, mittlerweile sei eine bis 22 Uhr geöffnete Gaststätte daraus geworden.
Süddeutsche Zeitung, 31.08.1995
Dieser betreibt nicht nur ein Tagescafé, sondern auch eine Altenwohngemeinschaft für Demenzkranke.
Der Tagesspiegel, 11.12.2004
Da in Berlin die klassische Ritz-Carlton-Einteilung der Restaurants mit Dining-Room, Grill und Café auf zwei Bereiche konzentriert wurde, ist die Brasserie zugleich auch Tagescafé.
Die Welt, 23.10.2004
Zitationshilfe
„Tagescafé“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Tagescafé>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tagesbruch
Tagesblatt
Tagesbesucher
Tagesbericht
Tagesbegebenheit
Tagescrème
Tagesdecke
Tagesdiäten
Tagesdienst
Tageseinnahme