Türspion, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Türspions · Nominativ Plural: Türspione
WorttrennungTür-spi-on

Thesaurus

Synonymgruppe
Guckloch · Schauloch · Türspion
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

beobachten gucken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Türspion‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine war im Türspion installiert, eine filmte aus dem Katzenzimmer.
Die Zeit, 25.06.2013, Nr. 23
Die Oma erkannte ihren Enkel durch den Türspion, öffnete arglos die Tür.
Bild, 30.03.1998
Für vierzehn Tage lebt und arbeitet sie in einem durch Türspione einsehbaren Schauraum.
Süddeutsche Zeitung, 10.10.1995
Evelyn sprang auf, rannte hinaus und blickte durch den Türspion.
Rode, Axel: Das Erbe der Guldenburgs, Bergisch-Gladbach: Lübbe 1986, S. 212
Ohne die Tür zu öffnen, blickten die Erwachsenen durch den Türspion.
Der Tagesspiegel, 24.02.2000
Zitationshilfe
„Türspion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Türspion>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Türspalte
Türspalt
Türsims
Türschwelle
Türschoner
Türstehen
Türsteher
Türstock
Türstopper
Türsturz