Szenejargon, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungSzene-jar-gon (computergeneriert)
WortzerlegungSzeneJargon
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Jargon, der in der Szene gesprochen wird

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer es nicht richtig bringt, heißt im anglophilen Szenejargon „Lamer“.
Die Zeit, 09.07.1993, Nr. 28
Der Po der Riesin ist seine Schanze, sein »Kicker« im Szenejargon.
Die Zeit, 31.03.2004, Nr. 14
Wie im Comic denken und fühlen die drei Stereotypen in Sprechblasen, die jeweils mit Kochrezepten, Tips aus dem Managerhandbuch und obszönem Szenejargon angefüllt sind.
Der Tagesspiegel, 08.01.1999
Vor fünf Jahren hatten Albaner auf "der Meile", wie die Bayerstraße im Szenejargon heißt, Türken aus dem "Ameisenhandel" mit Drogenkonsumenten verdrängt.
Süddeutsche Zeitung, 25.07.1998
Im Szenejargon heißt die Chausseestraße wegen der hohen Internet-Firmendichte auch "Silicon-Street".
Die Welt, 29.04.2000
Zitationshilfe
„Szenejargon“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Szenejargon>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Szenegänger
Szene
Szenarium
Szenarist
Szenariotechnik
Szenekneipe
Szenenablauf
Szenenapplaus
Szenenaufnahme
Szenenbild