Subproletariat, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungSub-pro-le-ta-ri-at
Wortzerlegungsub-Proletariat
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Gruppe, die in einer Gesellschaft wirtschaftlich (und kulturell) unter den schlechtesten Bedingungen lebt (und dadurch eine gesellschaftliche Randstellung einnimmt)

Thesaurus

Synonymgruppe
(der) Bodensatz der Gesellschaft · (der) untere Rand der Gesellschaft · ↗Prekariat · Subproletariat · White trash  ●  ↗Lumpenproletariat  derb
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Bürgerrechtsbewegung und die Rebellion des schwarzen Subproletariats brachen den »neuen sozialen Bewegungen« Bahn.
konkret, 1995
Gemeinsam ist ihnen die Forderung, die Revolution, gestützt auf die Massen des städtischen Subproletariats und der Bauern, voranzutreiben.
konkret, 1983
Die alte Elite ist am Ende, sie wird genauso zu Paria und Mob wie das nach oben gespülte Subproletariat.
Die Zeit, 16.01.2012, Nr. 03
Dazu kommt die alte Verachtung der deutschen Linken für das Subproletariat, ihr Hang zum Facharbeiter mit gültigem Bibliotheksausweis.
konkret, 1989
Vor allem aber bietet das Subproletariat der US-Großstädte einen schier unerschöpflichen Nährboden für immer neue Gewalttaten.
Der Spiegel, 04.02.1980
Zitationshilfe
„Subproletariat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Subproletariat>, abgerufen am 23.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Subprior
Subprimesegment
Subprimemarkt
Subprimekrise
Subprimekredit
Subregion
Subreption
subrezent
subrogieren
Subrosion