Stuntfrau, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Stuntfrau · Nominativ Plural: Stuntfrauen
Aussprache
WorttrennungStunt-frau
WortzerlegungStuntFrau
Wahrig und DWDS, 2018

Bedeutung

Film Frau, die in besonders gefährlichen oder hohes akrobatisches Können erfordernden Filmszenen als Ersatz für eine Schauspielerin eingesetzt wird
Synonym zu Stuntwoman
Beispiele:
Für die letzte Szene sprang eine Stuntfrau ein. [Spiegel, 04.02.2011 (online)]
Seit einigen Jahren war er mit dem deutschen Model Miriam Höller liiert, die als Stuntfrau arbeitet und sich kürzlich bei einem Einsatz beide Beine gebrochen hatte. [Neue Zürcher Zeitung, 09.09.2016]
[…] dadurch, dass sie den Stunt-Beruf durch ihre Familie kannte, entschloss sie sich […], zum Stunt zu gehen und arbeitet […] schon sechs Jahre als erfolgreiche Stuntfrau. [Frankfurter Rundschau, 22.12.1999]
Viermal sprang die Stuntfrau von der Mauer in einen darunter aufgespannten Fallschirm, dann war die Einstellung im Kasten. [Die Zeit, 12.08.1999, Nr. 33]
Als eine der wenigen Stuntfrauen in Deutschland ist sie in der Filmbranche sehr gefragt. [Der Tagesspiegel, 21.05.1999]
Zitationshilfe
„Stuntfrau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Stuntfrau>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stunt
Stunk
Stundungsfrist
Stundung
stündlich
Stuntgirl
Stuntman
Stuntwoman
Stupa
stupend