Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Studienrat, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungStu-di-en-rat (computergeneriert)
WortzerlegungStudiumRat
Wortbildung mit ›Studienrat‹ als Letztglied: ↗Oberstudienrat
eWDG, 1976

Bedeutung

Titel für einen Lehrer
a)
DDR Ehrentitel
b)
Dienstrangbezeichnung für einen beamteten Lehrer an einer höheren Schule

Thesaurus

Synonymgruppe
Studienrat [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hier rangieren die Studienräte mittlerweile einen Platz hinter den Journalisten, was als höchst bedenklich gewertet werden kann.
Süddeutsche Zeitung, 31.03.2004
Damit traut sich nicht mal die um Manieren bemühte »Zeit« vor ihre Studienräte.
konkret, 1991
Warum soll ein Studienrat, wenn er den dritten Band einer Kunstgeschichte gestohlen hat, als feinsinniger Ästhet gelten?
Noll, Ingrid: Ladylike, Zürich: Diogenes 2006, S. 166
Vom Studienrat zum Oberstudienrat, das war damals noch was, in den siebziger Jahren.
Hahn, Ulla: Unscharfe Bilder, München: Deutsche Verlags-Anstalt 2003, S. 57
Hier hatten sie an einem Studienrat Hagner, einem dicken bescheidenen Vierziger, einen hervorragendsten Lehrer.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1929. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1929], S. 10
Zitationshilfe
„Studienrat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Studienrat>, abgerufen am 27.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Studienprogramm
Studienprofessor
Studienplatz
Studienplan
Studienort
Studienreferendar
Studienreform
Studienreise
Studienrichtung
Studienschwerpunkt