Studienbuch

WorttrennungStu-di-en-buch (computergeneriert)
WortzerlegungStudiumBuch
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Heft (mit Formblättern), das dem Nachweis der Immatrikulation dient und in das die besuchten Vorlesungen, Seminare o. Ä. eingetragen werden

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So etwas wie Revolution kannte ich nur aus meinen Studienbüchern.
Die Zeit, 28.01.2013, Nr. 04
Eine Software mit einer Art "elektronischem Studienbuch" regele dieses Verfahren problemlos.
Die Welt, 16.01.2003
Um die Ausbildung im Studienbuch bestätigt zu bekommen, muß man mindestens zwei Drittel der Zeit abgesessen haben.
Der Spiegel, 19.09.1983
Der Gläubiger läßt sich darauf ein und nimmt das Studienbuch in Besitz.
Zimmermann, Theo: Der praktische Rechtsberater, Gütersloh: Bertelsmann [1968] [1957], S. 212
Mit Semesterwochenstunden und Studienbuch hat der jedoch nur formal zu tun.
Süddeutsche Zeitung, 18.10.2004
Zitationshilfe
„Studienbuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Studienbuch>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Studienbrief
Studienbewerber
Studienberatung
Studienberater
Studienbeihilfe
Studiendarlehen
Studiendauer
Studiendirektor
Studiendispens
Studiendisziplin