Studentenblume, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Studentenblume · Nominativ Plural: Studentenblumen
WorttrennungStu-den-ten-blu-me

Thesaurus

Botanik
Synonymgruppe
Ringelblume  ●  Magdalensblume  ugs. · Regenblume  ugs. · Studentenblume  ugs. · ↗Totenblume  ugs. · Warzenblume  ugs.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

gelb

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Studentenblume‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wo zur Eröffnung im April die Tulpenzwiebeln in der Erde froren, blühen jetzt Tausende von Rosen, Studentenblumen und Lavendelbüschen.
Der Tagesspiegel, 12.07.2001
Scharlachkönigin und Samtkönigin, Studentenblumen und Sonnenblumen, Dahlien und Fuchsien leuchten in prächtigen Farben.
Süddeutsche Zeitung, 28.08.1997
Über die Felsenstufen der Porphyrhügel stürzt wilder Wein gleich glühenden Katarakten, in den Vorgärten gilben Astern, Studentenblumen und Geranien.
Die Zeit, 25.10.1974, Nr. 44
Alle Studentenblumen sind bis zum Eintritt des Frostes unermüdliche Blüher.
Böttner, Johannes: Gartenbuch für Anfänger, Frankfurt (Oder) u. a.: Trowitsch & Sohn 1944 [1895], S. 269
Es kommen nur niedrig wachsende Pflanzen in Frage; bewährt haben sich Blaustern, Fetthenne, Gazanie, Semperflorens-Begonie, Studentenblume und Tausendschön.
Reinhardt Höhn, Blumen für den Balkon: Berlin: VEB Deutscher Landwirtschaftsverlag 1976, S. 9
Zitationshilfe
„Studentenblume“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Studentenblume>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Studentenbewegung
Studentenausweis
Studentenaustausch
Studentenausschuß
Studentenausdruck
Studentenbude
Studentenbühne
Studentenbund
Studentencorps
Studentendelegation