Stubenmaler

GrammatikSubstantiv
WorttrennungStu-ben-ma-ler (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Darin hält der sehr zerstreute Briefträger Bornike um die Hand der Tochter des Stubenmalers Kleisch an.
Röhrich, Lutz: Eisenbahn. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 9361
Der Berliner Satiriker ließ den Briefträger Bornike zerstreut stotternd um die Hand des Stubenmalers Kleisich anhalten.
Die Zeit, 20.04.1973, Nr. 17
Etienne war Seemann, marin, augenblicklich ohne Arbeit, la crise, vous savez, Dominique war Stubenmaler, augenblicklich ohne Arbeit, vous savez, la crise!
Salomon, Ernst von: Der Fragebogen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1951], S. 471
Zitationshilfe
„Stubenmaler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Stubenmaler>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stubenmädel
Stubenmädchen
Stubenluft
Stubenküken
Stubenkamerad
Stubennachbar
stubenrein
Stubenschwelle
Stubentiger
Stubentür