Stubenmädel, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungStu-ben-mä-del
WortzerlegungStubeMädel
eWDG, 1974 und DWDS, 2015

Bedeutung

umgangssprachlich
Synonym zu StubenmädchenQuelle: DWDS, 2015

Den originalen WDG-Artikel können Sie hier anschauen.

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieter Henkels Stubenmädel hampelt und trampelt, von Quietschentenlachern begleitet, als Fleischklops mit roten Pumps und Backen über die Bühne auf der Bühne.
Süddeutsche Zeitung, 29.03.2003
Zitationshilfe
„Stubenmädel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Stubenmädel>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stubenmädchen
Stubenluft
Stubenküken
Stubenkamerad
Stubenhockerei
Stubenmaler
Stubennachbar
stubenrein
Stubenschwelle
Stubentiger