Stubenhockerei

WorttrennungStu-ben-ho-cke-rei (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich, abwertend Verhalten, Lebensweise eines Stubenhockers

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man könnte auch Stubenhockerei sagen, doch das klingt nicht so gut.
Bild, 18.03.1998
Gegen die mittelalterliche Reiselust ist der moderne Massentourismus die pure Stubenhockerei.
Die Zeit, 11.03.1999, Nr. 11
Zitationshilfe
„Stubenhockerei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Stubenhockerei>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stubenhocker
Stubengelehrte
Stubengelehrsamkeit
Stubenfliege
Stubenfenster
Stubenkamerad
Stubenküken
Stubenluft
Stubenmädchen
Stubenmädel