Streifenhyäne, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungStrei-fen-hy-äne · Strei-fen-hyä-ne (computergeneriert)
WortzerlegungStreifenHyäne
eWDG, 1976

Bedeutung

vom östlichen Afrika bis Indien vorkommende Hyäne mit schwarzen Querstreifen auf dem langhaarigen gelblich-grauen Fell

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unten an einem Wasserloch macht sich eine Streifenhyäne hastig über die Fleischabfälle des Restaurants her.
Die Zeit, 23.02.2009, Nr. 08
Fünf Geparden, 17 Streifenhyänen und ein paar Goldschakale halten heute die Gazellenbestände kurz.
Die Zeit, 11.05.2012, Nr. 19
In den Berliner Tierpark sind drei Streifenhyänen aus Tallinn (Estland) eingezogen.
Bild, 13.06.2003
Afghanfüchse und Karakale - eine Luchsart - blieben ebenso auf der Strecke wie Syrischer Wolf, Streifenhyäne und Sandkatze.
Der Tagesspiegel, 08.10.1999
Zitationshilfe
„Streifenhyäne“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Streifenhyäne>, abgerufen am 18.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Streifengang
Streifenfundament
Streifenführer
streifenförmig
Streifenfarn
Streifenkarte
Streifenkrankheit
Streifenmuster
Streifenpolizist
Streifenposten