Streifenbeamte, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Streifenbeamten · Nominativ Plural: Streifenbeamte(n)
Mit Pluralendung -n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Streifenbeamten, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einige Streifenbeamte.
WorttrennungStrei-fen-be-am-te
WortzerlegungStreifeBeamte
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Polizeibeamter, der Dienst als Streife versieht

Typische Verbindungen
computergeneriert

auffallen beid erschießen festnehmen normal stoppen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Streifenbeamte‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gemeinsam mit Streifenbeamten konnte er das Tier gegen 8.30 Uhr schließlich befreien.
Süddeutsche Zeitung, 09.11.2001
Dass die Spuren von einem Streifenbeamten gesichert wurden, sei richtig.
Die Zeit, 15.02.2007 (online)
Streifenbeamte brachten das rund einen Meter lange exotische Tier in das Aquarium des Zoos.
Der Tagesspiegel, 13.10.2002
Der Handwerker kündigte gegenüber den Streifenbeamten an, dass er sich mit seinem Karabiner erschießen wird.
Bild, 19.09.2001
Der inzwischen aus dem Dienst ausgeschiedene Streifenbeamte hatte im Juli 91 einen indischen Gastwirt grundlos festgenommen und mit seiner Dienstpistole bedroht.
konkret, 1992
Zitationshilfe
„Streifenbeamte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Streifenbeamte>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Streifen
Streife
Streifchen
Streifbanddepot
Streifband
Streifenbildung
Streifenbluse
Streifendienst
Streifenfarn
streifenförmig