Strapazierung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungStra-pa-zie-rung
Wortzerlegungstrapazieren-ung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ohne zusätzliche Strapazierung schmiegt sich das Öl an deine Haut und macht ringsum weich und geschmeidig.
Wilberg, Gerlinde M.: Zeit für uns, München: Frauenbuchverl. 1979, S. 26
Erstens haben wir gesehen, dass eine übermäßige Strapazierung des Neuen dazu geführt hat, dass das Theater fast verschwunden ist.
Süddeutsche Zeitung, 12.07.2001
Ich habe oft gewarnt vor einer zu starken Strapazierung der Leistungsfähigkeit der Bank.
Der Tagesspiegel, 10.10.2001
Sie schien von diesen Strapazierungen den Medizinerball am meisten zu genießen.
Die Zeit, 21.02.1955, Nr. 08
Parkett gilt als teuerster Fußbodenbelag, ist aber außergewöhnlich haltbar, schalldämmend und wärmend und hat sich sogar bei äußerster Strapazierung in Kasernen bewährt.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 79
Zitationshilfe
„Strapazierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Strapazierung>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Strapazierfähigkeit
strapazierfähig
strapazieren
strapazierbar
strapazenreich
strapaziös
Straps
strascinando
Straß
Strass-Schmuck