Strapaze, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Strapaze · Nominativ Plural: Strapazen
Aussprache
WorttrennungStra-pa-ze (computergeneriert)
HerkunftItalienisch
Wortbildung mit ›Strapaze‹ als Erstglied: ↗strapazenreich  ·  mit ›Strapaze‹ als Letztglied: ↗Reisestrapaze
eWDG, 1976

Bedeutung

sehr große, besonders körperliche Anstrengung
Beispiele:
große, harte, unmenschliche Strapazen
psychische, körperliche Strapazen
die Strapazen der langen Reise, des Berufes
Strapazen erleiden, auf sich nehmen, ertragen, aushalten, überstehen
jmd. scheut keine Strapazen
den Strapazen (nicht) gewachsen sein
durch, von Strapazen erschöpft, ermüdet sein
sich von den Strapazen erholen
dieses Wochenende war keine Erholung, sondern eine Strapaze
die fünf Stunden Infanteriedienst [wurden] zu einer Strapaze [NollHolt1,416]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Strapaze · strapazieren · strapaziös
Strapaze f. ‘große Anstrengung’, entlehnt (17. Jh.) aus ital. strapazzo m. ‘Abarbeitung, Quälerei, schlechte Behandlung’, zu ital. strapazzare ‘mißhandeln, schlecht behandeln, pfuschen’, dessen Herleitung unsicher ist. Mit hoher Wahrscheinlichkeit kann man in dem ital. Verb eine Bildung mit steigerndem ital. stra- ‘überaus, äußerst’ (lat. extrā ‘außerhalb’) zum Präsensstamm des Verbs lat. patī ‘(er)dulden, sich gefallen lassen, hinnehmen, (er)leiden’ sehen. Im Dt. ist Strapatz, dem Ital. folgend, zunächst Mask., seit dem 18. Jh., vielleicht unter Einfluß von Anstrengung, Mühe, Qual, gilt fem. Genus. strapazieren Vb. ‘sehr beanspruchen’, (reflexiv) ‘sehr anstrengen, sich abarbeiten’ (17. Jh.), ital. strapazzare. strapaziös Adj. ‘sehr anstrengend’ (19. Jh.), französierende Bildung zu Strapaze, wohl nach gleichbed. ital. strapazzoso.

Thesaurus

Synonymgruppe
Anstrengung · ↗Bemühen · ↗Bemühung · ↗Mühe · Strapaze · starke Inanspruchnahme  ●  Effort  schweiz. · ↗Fitz  ugs., fig. · ↗Mühewaltung (formell)  geh., veraltet
Assoziationen
Synonymgruppe
Agonie · ↗Pein · ↗Qual · ↗Quälerei · Strapaze · ↗Tortur  ●  ↗Hölle  ugs.
Synonymgruppe
Knochenarbeit · ↗Quälerei · ↗Schinderei · ↗Schufterei · ↗Schwerarbeit · ↗Schwerstarbeit · Strapaze · harte körperliche Arbeit · schwere Arbeit  ●  ↗Kärrnerarbeit  fig. · ↗Sklavenarbeit  fig. · Sträflingsarbeit  fig. · ↗Tortur  fig. · Arbeit für jemanden, der Vater und Mutter erschlagen hat  ugs., fig. · ↗Maloche  ugs. · ↗Mühsal  geh., veraltend · ↗Plackerei  ugs. · ↗Plagerei  ugs. · ↗Rackerei  ugs. · ↗Schlauch  ugs. · Steine klopfen  derb, fig.
Oberbegriffe
Assoziationen
Zitationshilfe
„Strapaze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Strapaze>, abgerufen am 26.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stranze
Strangurie
Strangulierung
strangulieren
Strangulation
strapazenreich
strapazierbar
strapazieren
strapazierfähig
Strapazierfähigkeit