Strandcafé, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungStrand-ca-fé (computergeneriert)
WortzerlegungStrandCafé

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das schöne große Strandcafé verbindet sie alle nach dem Bade.
Bild, 06.07.1999
Die Lust, auf jeden Cent zu achten, schwindet im lauschigen Strandcafé oder beim ausgedehnten Einkaufsbummel.
Die Welt, 19.06.2003
Die Strandcafés schließen um 18 Uhr, die Fischbratereien holen am Nachmittag die letzte panierte Brasse aus dem heißen Öl.
Die Zeit, 06.04.2005, Nr. 15
Das prächtige Büffelhaupt kann man neben ägyptischen Wasserpfeifen und dämonischen Tanzmasken aus Dahomey noch heute im Strandcafé bewundern.
Heller, Gisela: Märkischer Bilderbogen, Berlin: Berlin Verlag der Nation 1978, S. 12
Mit Strandcafé und Krone konnte man nicht konkurrieren, aber mit Linde und Café Schnitzler mußte man konkurrieren können.
Walser, Martin: Ein springender Brunnen, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1998, S. 21
Zitationshilfe
„Strandcafé“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Strandcafé>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Strandburg
Strandbad
Strandanzug
Strandamt
Strand
Strandcasino
Stranddistel
stranden
Strandfest
Strandflieder