Straßenzoll, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungStra-ßen-zoll
WortzerlegungStraßeZoll2
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

für die Benutzung einer Straße (z. B. Passstraße) zu entrichtende Gebühr; Maut

Thesaurus

Synonymgruppe
Brückenzoll · ↗Maut · ↗Straßenbenutzungsgebühr · ↗Straßennutzungsgebühr · Straßenzoll · Tunnelgebühr · ↗Wegegeld · Wegzoll · ↗Zoll
Assoziationen
  • Autobahnvignette · Mautvignette  ●  ↗Vignette  franz. · Autobahnpickerl  ugs., österr. · Mautpickerl  ugs., österr. · ↗Pickerl  ugs., österr.
  • Abgabe · ↗Steuer  ●  Zehend  veraltet · ↗Zehent  veraltet · ↗Zehnt  veraltet · Zehnter  veraltet · ↗Zent  veraltet

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seine derzeit einzige Einnahmequelle sind nach eigenen Angaben Straßenzölle, die von seinen Leuten erhoben werden.
Süddeutsche Zeitung, 24.01.1994
Schließlich stand auf dem Gelände am Nordrand des Ortes schon vor Jahrhunderten eine Mautstation, mit deren Hilfe Straßenzölle eingetrieben wurden.
Der Tagesspiegel, 04.06.1999
Beide Seiten, die Armee und die muslimischen Rebellen, verdienen in der Kriegsregion an Schutzgeldern und Straßenzöllen.
Süddeutsche Zeitung, 03.08.2002
Der Vorschlag, neue Projekte durch Parkautomaten und wiedereinzuführende Straßenzölle zu finanzieren, löst Empörung aus.
Die Zeit, 26.05.1955, Nr. 21
Er verfügte über Bergbau und Münzprägung, Brücken- und Straßenzölle, dazu Domänen.
Die Welt, 19.11.2005
Zitationshilfe
„Straßenzoll“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Straßenzoll>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Straßenzeile
Straßenwinterdienst
Straßenwesen
straßenweise
Straßenwärter
Straßenzug
Straßenzustand
Straßenzustandsbericht
Straßschmuck
Stratege