Straßenverkehrsrecht

WorttrennungStra-ßen-ver-kehrs-recht
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Gesamtheit der Vorschriften, die die Benutzung der öffentlichen Straßen, Wege u. Plätze durch Fahrzeuge u. Fußgänger regeln

Typische Verbindungen
computergeneriert

Änderung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Straßenverkehrsrecht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erst dann werde die Änderung des bundesweit gültigen Straßenverkehrsrechtes vom Bundestag beschlossen sein.
Die Welt, 09.01.2004
Das einzige Recht, welches ohne Motivationsforschung durchgezogen wird, ist das Straßenverkehrsrecht.
Süddeutsche Zeitung, 19.11.2003
Damit ist die Frage angeschnitten, von der aus das Problem der Entkriminalisierung des Straßenverkehrsrechts aufgerollt werden muß.
Die Zeit, 14.04.1967, Nr. 15
In anderen Rechtsgebieten, so im Straßenverkehrsrecht, Wirtschaftsrecht, Zivilrecht ist vorwiegend der herkömmliche Begriff »Schadenersatzpflicht« gebräuchlich.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - M. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 4308
Die Revision des Militärstrafgesetzes enthält außer der Regelung für Dienstverweigerer noch andere Bestimmungen, und zwar betreffend Verletzungen des Völkerrechts, Disziplinarstrafordnung, Straßenverkehrsrecht und Verletzung militärischer Geheimnisse.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1967]
Zitationshilfe
„Straßenverkehrsrecht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Straßenverkehrsrecht>, abgerufen am 18.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Straßenverkehrsordnung
Straßenverkehrsgesetz
Straßenverkehrsgefährdung
Straßenverkehrsbehörde
Straßenverkehrsamt
Straßenvertrauensmann
Straßenverzeichnis
Straßenwalze
Straßenwärter
straßenweise